Lüsterweibchen Lohngrin

Lüsterweibchen Lohngrin
  • Lüsterweibchen Lohngrin
  • Lüsterweibchen Lohngrin
  • Lüsterweibchen Lohngrin
  • Lüsterweibchen Lohngrin
  • Lüsterweibchen Lohngrin
  • Lüsterweibchen Lohngrin
  • Lüsterweibchen Lohngrin

Hier habe ich eine ganz besondere Lampe hergestellt. Diese Art von Lampe nennt sich “Lüsterweibchen” und ist ein gern gesehenes Dekoelement in alten, bayerischen Stuben. Da diese aber im Original sehr teuer sind, habe ich mir eben selber eine gemacht. Als Thema wollte ich aber kein “Weibchen” entwerfen, sonderen entschied mich für den Schwanenritter aus der Oper “Lohngrin” von Richard Wagner, also einen “Lüsterritter”. Die Abwufstangen eines Dammwildes, habe ich zuvor bei ebay ersteigert. Als Erstes habe ich damit begonnen den Korpus der Figur aus Hasendraht zu formen, um ihn dann mit Pappmache`zu überziehen. An Bändern hängend viel es mir leichter zu arbeiten. Zuvor konnte ich durch den Arm noch das Kabel einer kleinen Laterne legen, die mit einem Flackerlämchen ausgestattet wurde. Als Stabilisierung für das Geweih, habe ich später eine Holzplatte im Korpus angebracht. Dort konnte ich die Stangen gut befestigen. Dann modellierte ich weiter und die Halterung für die Lampen wurden im Geweih befestigt. Als dann alles fertig war, begann ich mit der Bemalung und der Vergoldung. Zum Schlus habe ich das ganze Werk mit Haushaltswachs überzogen und glänzend poliert.

Preis: Kundenauftrag

« Zurück zur Übersicht

nach oben