Küchengestaltung

Küchengestaltung
  • Küchengestaltung
  • Küchengestaltung
  • Küchengestaltung
  • Küchengestaltung
  • Küchengestaltung
  • Küchengestaltung
  • Küchengestaltung
  • Küchengestaltung

Wenn die Küche mal zu klein wird, na dann muss man eben mal eine Wand rausreißen und damit Platz schaffen. Ich hatte nur eine kleine Küchenzeile, die nicht viel her machte. Hinter diesem Raum befand sich ein Bad, was kaum genutzt wurde. Das WC sollte erhalten bleiben und Platz für eine Waschmaschine ebenfalls. Schon in der Aufbauphase wurden Einzelteile, wie ein eisernes Gitter, mit eingebaut. Auch Rohre mussten neu verlegt und überraschend auftauchende Balken irgendwie mit in die Gestaltung integriert werden. Über ebay ersteigerte ich ein altes Waschbecken was auf alte Ziegel montiert wurde. Im späteren Gang zum WC baute ich noch ein altes Fenster in die Hausfasade mit ein. Den Backofen und Kühlschrank baute ich genauso wie das Waschbecken mit alten Ziegeln ein. Skulpturen gaben dem “Bauwerk” einen würdigen Rahmen. Eine Dunstabzugshaube baute ich mir aus einem Holzkasten und beschlug ihn mit altem Blech, das später auf Alt getrimmt wurde. Den Rahmen entwarf ich im PC und ließ ihn aus Blech lasern. Der Herd besteht aus einer alten Kommode, die ich umbaute. Auch dieses Möbel verziert ein Blech mit Ornamenten. Der Küchenschrank war mir bei einer Möbelhalle ins Auge gesprungen. Es passte so schön in das Eck, dass ich es hätte nicht besser bauen können. Natürlich gab ich dem Möbel ein neues Aussehen. Dies erreichte ich durch einen Krakelelack und ebenfalls Ornamentbleche. Muschelsteinfliesen auf der Ablage geben dem Möbel noch den letzten, feinen Touch. Zum Schluss habe ich die Leisten noch vergoldet. Details, wie der alte Mülleimer in einer extra hergerichteten Ecke, rundeten alles ab. Auf meinem Dachboden fand ich dann noch diesen kleinen Tisch nebst Stuhl. Beide wurden farblich an die Gesamtgestaltung angepasst. Genauso wie die Abzugshaube, habe ich die Tür zum WC mit Blech beschlagen. Eine Bleiverglasung ziert das Mittelfeld. Die Waschmaschine wurde durch eine Holztür versteckt. Eine alte Tür wurde für das WC umgestaltet. Und obwohl das WC so klein ist, konnte man viel daraus machen. Die Konsole habe ich ebenfalls aus alten Brettern und übrigen Säulen gebaut. Die Wände wurden übrigens grob verputzt und mehrfach mit Farblasuren patiniert, worin noch eine Gipsborte mit einbezogen wurde.

Preis: Kundenauftrag

« Zurück zur Übersicht

nach oben